Mobilität im Handgepäck: Das ADFC-MVV-Faltrad

Radfahren ist eine besonders nachhaltige und umweltgerechte Form der Mobilität - so wie das Fahren mit den öffentlichen Verkehrsmitteln im MVV. Was liegt näher, als Rad, Busse und Bahnen noch enger miteinander zu verzahnen?

Ende April 2012 startete in München ein vom MVV und dem ADFC Bayern initiiertes Mobilitäts-Pilotprojekt, das ADFC-MVV Faltrad, das auf Grund seines Erfolgs mittlerweile von vielen Verkehrsverbünden übernommen wurde. Inzwischen ist das Faltrad auch in Stuttgart, Karlsruhe, Münster, Hamburg und Bremen erhältlich und bei weiteren Verbünden steht die Einführung unmittelbar bevor.

Inhaltlich geht es um die Kombination besonders umweltfreundlicher Mobilitätsformen mit dem Ziel, dem Verkehrsinfarkt vorzubeugen und echte Alternativen zum Pkw aufzuzeigen. Die Verknüpfung von Radl und Bussen und Bahnen ermöglicht jederzeit stau- und stressfrei unterwegs zu sein.

Das ADFC-MVV-Faltrad ist ausschließlich über autorisierte Fahrradhändler erhältlich. Hier ist kompetente Beratung ebenso selbstverständlich wie eine fachgerechte Endmontage Ihres Fahrrades und ein dauerhaft zuverlässiger Service. Hier geht es zur aktuellen Händlerliste.

Das 2017er Link C8 in der Farbe offwhite/pale brown ist ab sofort bei den Händlern erhältlich.

 

Aktionspreis: TERN Link C8 zum Preis von 699 Euro

Das ADFC-MVV-Faltrad hat schon viele Anhänger gefunden und dementsprechend oft sieht man es in den Öffentlichen. Der Aktionspreis des Modells C8 liegt bei lediglich 699 Euro statt 799 Euro.

Beim Erwerb eines Bikes können sich Käufer zusätzlich über eine kostenlose Erstinspektion im Wert von 30 Euro und über die Möglichkeit einer preisreduzierten ADFC Jahresschnuppermitgliedschaft freuen.

Weiter Informationen finden Sie auch auf Tern:

Das Faltrad in München

Mein Faltrad – immer dabei

© ADFC Bayern 2018