Nachrichten für Mitglieder
spacer
  eNachrichten April 2017
In dieser Ausgabe
>   Bayern will 20 Prozent Radverkehrsanteil bis 2025 erreichen
>   Ernüchternde Zwischenbilanz in Sachen Verkehrssicherheit
>   Ergebnisse Fahrradklima-Test
>   Mehr Bewegung im Alltag – Mit dem Rad zur Arbeit
>   Zehn Jahre STADTRADELN
>   200 Jahre Fahrrad – Veranstaltungen in Bayern
>   ADFC Radreisen 2017

Liebe ADFC-Mitglieder in Bayern,

in der aktuellen Ausgabe 2.2017 des ADFC-Magazins Radwelt finden Sie in der Mitte als Beihefter die Ausgabe April 2017 der ADFC Bayern | Nachrichten für Mitglieder in gedruckter Form. Sie finden diese Ausgabe neben allen bisher erschienenen Ausgaben dieser Landes-Mitgliedernachrichten, kurz NaMi genannt, auch online als PDF zum Herunterladen. Nachfolgend eine Übersicht der wichtigsten Themen in der aktuellen Ausgabe ergänzt um weitere Neuigkeiten.

> Alle NaMi-Ausgaben auf www.adfc-bayern.de/publikationen
Bayern will 20 Prozent Radverkehrsanteil bis 2025 erreichen

Im Februar 2017 hat die Bayerische Staatsregierung das lang erwartete Radverkehrsprogramm Bayern 2025 veröffentlicht und widmet sich damit erstmals in dieser Form dem Thema Radverkehr. Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann stellte es auf einem Treffen der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen (AGFK) Bayern in München vor. Am 30. März präsentierte der Minister das Programm darüber hinaus bei einem ADFC-Fachgespräch und stellte sich der Diskussion mit dem Fachpublikum. Am 8. April befasste sich dann auch die Landesversammlung des ADFC Bayern mit dem Programm und seiner Umsetzung.

Das komplette Radverkehrsprogramm Bayern 2025 steht unter dem unten angegebenen Link als PDF-Download zur Verfügung (Menüpunkt > Inneres Bau und Verkehr > Verkehr und Mobilität > Fuß- und Radverkehr).

> Radverkehrsprogramm Bayern als PDF
spacer
Deckblatt Radverkehrsporgramm Bayern 2025
spacer

Der ADFC hat sich intensiv mit dem Radverkehrsprogramm auseinandergesetzt. Mehr Informationen dazu hier:

ADFC-Positionen zum Radverkehrsprogramm
Ein ausführlicher Artikel in der April-Ausgabe der NaMi (Seite 3) befasst sich mit den ADFC-Positionen zum Radverkehrsprogramm .
ADFC Bayern | Nachrichten für Mitglieder April 2017

ADFC-Fachgespräch zum Radverkehrsprogramm
Ein Bericht über das ADFC-Fachgespräch mit Minister Herrmann findet sich im Internetauftritt des ADFC Bayern:
www.adfc-bayern.de/termine-projekte/adfc-mittags-fachgespraeche/fachgespraech-am-30032017

Leitantrag auf der Landesversammlung
Ab 9. April 2017 befasste sich die Landesversammlung 2017 mit einem Leitantrag des Landesvorstands zum Radverkehrsprogramm. Mehr dazu samt Ergebnis der Wahlen zum Landesvorstand in einer Pressemitteilung:
www.adfc-bayern.de/news/article/bayerns-radler-begruessen-radverkehrsprogramm-bayern

> siehe auch Aktuelles auf adfc-bayern.de
Ernüchternde Zwischenbilanz in Sachen Verkehrssicherheit

Das Verkehrssicherheitsprogramm 2020 des bayerischen Innenministeriums Bayern mobil - sicher ans Ziel will bis 2020 die Zahl der Unfälle deutlich reduzieren. Ende 2016 wurde Zwischenbilanz gezogen. Das Ziel, die Zahl der Verkehrstoten im Vergleich zum Jahr 2011 um 30 Prozent zu senken, wird beim Radverkehr aller Voraussicht nach verfehlt werden. Auf der 5. bayerischen Verkehrssicherheitskonferenz im November nahm ADFC-Landesvorsitzender Armin Falkenhein zu einer ernüchternden Zwischenbilanz der bayerischen Verkehrssicherheitsarbeit Stellung. In Bayern sind die Unfälle mit Radlern in den letzten Jahren stärker gestiegen als der Radverkehr zugenommen hat. „Hier muss gehandelt werden“, so Falkenhein.

> mehr dazu auf S. 4 der NaMi April 2017
spacer
Radler vor sich öffnender Autotür
spacer
Ergebnisse Fahrradklima-Test

Im Mai werden die Ergebnisse des ADFC-Fahrradklima-Tests 2016 vorgestellt. Über das Abschneiden der bayerischen Städte und Gemeinden informiert der ADFC Bayern seine Mitglieder anschließend in einem E-Mail-Newsletter. 

Mehr Bewegung im Alltag – Mit dem Rad zur Arbeit

Auch heuer wieder rufen ADFC und AOK alle Berufstätigen zur Teilnahme an ihrer Aktion Mit dem Rad zur Arbeit auf, auch in Bayern. Mitmachen ist ganz einfach! Wer während des Aktionszeitraums von 1. Mai bis 31. August auf seinem Arbeitsweg an mindestens 20 Arbeitstagen das Fahrrad nutzt, tut nicht nur etwas für seine Gesundheit, er hat auch die Chance attraktive Preise zu gewinnen. Machen Sie mit!

Alle, die mitmachen, verhelfen der Aktion und damit auch dem Thema Radfahren im Alltag zu mehr Aufmerksamkeit. Sie demonstrieren aber auch, wie viele Menschen mit dem Rad zur Arbeit fahren. Das unterstützt die Bemühungen des ADFC für bessere Radverkehrsanlagen und fahrradfreundliche Betriebe! Melden Sie sich also bitte an, auch wenn Sie ohnehin mit dem Rad zur Arbeit fahren! Werben Sie an Ihrem Arbeitsplatz bei Kolleginnen und Kollegen für die Aktion! Bilden Sie ein Team – das motiviert, auch wenn natürlich jeder weiterhin seine eigene Strecke radelt! Unterstützen Sie durch Ihre Teilnahme unsere Arbeit als ADFC!

> zur Aktions-Webseite
spacer
spacer
Zehn Jahre STADTRADELN

STADTRADELN geht in die zehnte Runde. 2017 kann es nicht nur sein Kampagnenjubiläum feiern, sondern auch den 200. Geburtstag des Fahrrads. In ganz Deutschland können sich wieder Städte, Gemeinden, Landkreise/Regionen beteiligen. Der von den Kommunen frei wählbare Zeitraum – es sind immer 21 zusammenhängende Tage – liegt zwischen 1. Mai und 30. September. In dieser dreiwöchigen Aktionsphase radeln Mitglieder der kommunalen Parlamente in Teams mit Bürgerinnen und Bürgern um die Wette und sammeln möglichst viele Fahrradkilometer – beruflich wie privat. Auf Bürgerseite sind Schulklassen, Vereine, Organisationen, Unternehmen... eingeladen, ebenfalls eigene Teams zu bilden und ihre zurückgelegten Wege denen der Kommunalpolitiker gegenüberzustellen. Die Kilometer lassen sich im Internet eintragen oder über eine App erfassen. Zahlreiche Kommunen in Bayern beteiligen sich jedes Jahr an dieser Kampagne des Klimabündnisses für Radverkehr, Klimaschutz und Lebensqualität. Auch der ADFC macht vielerorts mit einem eigenen Team mit. Machen auch Sie mit, am besten im Team des ADFC!

> zur Aktions-Webseite
spacer
spacer
200 Jahre Fahrrad – Veranstaltungen in Bayern

2017 feiert das Fahrrad seinen 200. Geburtstag: Karl Freiherr von Drais unternahm am 12. Juni 1817 in Mannheim die Jungfernfahrt mit der von ihm erfundenen Laufmaschine. Mannheim und Baden-Württemberg feiern dieses Ereignis auf vielfache Weise (siehe >www.200jahre-fahrrad.de). Aber auch in Bayern gibt es Veranstaltungen aus diesem Anlass. Eine Übersicht ist in den ADFC Bayern | Nachrichten für Mitglieder zusammengestellt. Dabei ist uns leider ein kleiner Fehler unterlaufen. Die Ausstellung im Verkehrszentrum des Deutschen Museum in München beginnt am 28. Juli, nicht wie abgedruckt am 27. Juli. Die Termine sind auch im Kalender auf adfc-bayern.de zu finden. 

> mehr dazu auf S. 8 der NaMi April 2017
ADFC Radreisen 2017

Seit 1997 organisiert der ADFC exklusiv für ADFC-Mitglieder Radreisen in verschiedenen Regionen Europas. Ziel ist es, einen erholsamen und stressfreien Radurlaub zu bieten. Gemeinsam Rad fahren und dabei Natur und Kultur erleben, stehen an erster Stelle. Ob gemütliches Radfahren oder sportlich, Mountain-Biken, Rennradfahren, mit „elektrischem Rückenwind“ oder Tourenradeln − bei den ADFC-Radreisen gibt es Angebote für all dies. Eines haben alle Reisen gemein: einzigartige und unvergessliche Natur-, Kultur- und kulinarische Erlebnisse, die auf dem Fahrrad hautnah erlebbar werden.

> Zum Katalog ADFC-Radreisen 2017
spacer
spacer
Pannenhilfe für die ganze Familie

Seit 2016 ist im ADFC-Mitgliedsbeitrag die Pannenhilfe enthalten (siehe www.adfc.de/pannenhilfe). Im Pannenfall wird da auch Ihren Familienangehörigen geholfen – allerdings nur wenn sie im Rahmen einer Familienmitgliedschaft auch mit angemeldet sind. Das Nachmelden geht ganz einfach im Internet auf www.adfc.de/aenderung.

Informiert und gut vernetzt
 > 
ADFC Internetauftritt ADFC Bayern Internetauftritt ADFC vor Ort in Bayern
ADFC
bei Facebook
ADFC
bei Twitter
ADFC Bayern
bei Facebook

 

ADFC Bayern | Nachrichten für Mitglieder, eAusgabe Februar 2017
Herausgeber: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC), Landesverband Bayern e.V.,
Kardinal-Döpfner-Straße 8, 80333 München, Telefon: 089 - 909 00 25-0, Fax: 089 - 909 00 25-25,
E-Mail: mitglieder@adfc-bayern.de, www.adfc-bayern.de
Redaktion und Gestaltung: Traudl Schröder, PTS|Text Medien-Service, München, www.ptstext.de

Sie erhalten diese E-Mail als ADFC-Mitglied in Bayern, weil Sie Ihre E-Mail-Adresse dem ADFC zur Verfügung gestellt haben.

Abmelden   |   Impressum und Datenschutzerklärung