Wir waren dabei: Messe f.re.e und Messe Freizeit 2018

Das ADFC-Messe-TeamDie Messegesellschaft der f.re.e in München ist überaus zufrieden: wieder ein Rekordergebnis von 135.000 Besuchern und höchste Besucherzufriedenheit seit Bestehen der f.re.e. Und in Nürnberg wurde auf der Freizeit Messe mit 103.200 Besuchern ebenfalls ein gutes Ergebnis erzielt.

Der ADFC Bayern war mit zahlreichen engagierten Aktiven vertreten und hat zu Radreisen, fahrradfreundlichen Unterkünften, ADFC-Pannenhilfe und zur ADFC-Mitgliedschaft beraten und viele interessante Gespräche geführt. In München haben rund 3.600 Messebesucher mit Unterstützung der ADFC-Aktiven Räder auf dem Fahrradparcours getestet. Um die Wartezeit am Parcours attraktiv zu gestalten, konnte man am ADFC-Verkehrsquiz teilnehmen. Insgesamt haben über 500 Besucher dieses Angebot auf der f.re.e in Anspruch genommen.
Messebesucher, die noch Tipps für die nächste Radreise suchten, haben auf der Aktionsbühne Ideen und Anleitungen vom ADFC erhalten: „Abenteuer Kaukasus: Mit dem Radl durch Armenien“, „Velosophie – Faszination Radreise“, „Radreiseplanung – Tipps und Tricks für individuelle Touren“ sowie „Korsika mit dem Fahrrad erleben“.
In Nürnberg hat uns der Wechsel in die Tourismus-Halle viele neue Radreise-interessierte Besucher beschert.

Das Highlight auf der f.re.e: Die Verleihung des 1. Radtourismus Award durch den ADFC Bayern.
 
Wir haben uns über alle interessierten Radtouristen und solche die es werden wollten, zahlreiche Testfahrer und interessierte Verkehrsquizler sowie über den Besuch aller ADFC-Mitglieder an unseren Messeständen gefreut.

Das ADFC-Verkehrsquiz - immer ein Aha-Erlebnis
Das ehrenamtliche Helfer-Team am Parcours
ADFC Landesvorsitzender Armin Falkenhein mit Staatsminister Joachim HerrmannTest fahren am Fahrrad-Parcours

Immer gut beraten am ADFC-Stand

 

Bildlauf "ADFC auf der f.re.e 2018"

 

Sicherheit geht vor am Fahrrad-Parcours

 

 

© ADFC Bayern 2018