Fahrradkarten

FahrradfahrerInnen haben besondere Bedürfnisse, wenn es um Landkarten geht. So sollten je nach Art der Radtour die Maßstäbe zwischen 1:50.000 und 1:200.000 liegen. Wichtig für RadfahrerInnen sind dabei Informationen wie z.B.:

  • die Oberflächenbeschaffenheit der Wege und Straßen
  • die Frequentierung der Straßen durch Autos
  • Steigungen und Gefällestrecken auf den Wegen
  • Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen
  • Radlwerkstätten und Fahrradvermietungen
  • Gasthäuser und Übernachtungsmöglichkeiten für TourenradlerInnen

Deswegen gibt es spezielle ADFC-Radtourenkarten und ADFC-Regionalkarten des Bielefelder Verlags (BVA).

Internet: www.bva-bielefeld.de/bva/index.html

Die ADFC-Radtourenkarten

Die ADFC-Radtourenkarten des Bielefelder Verlags (BVA) sind das deutschlandweite Kartenwerk mit aktuellen Angaben zu Verkehrbelastung, Oberflächenbeschaffenheit und Steigungen. Die Radtourenkarten sind für die große Radreise geeignet: Es gibt 27 Karten deutschlandweit, mit Tour-Info und Schutzhülle. Maßstab aller Karten: 1:150.000.

Viel Karte für wenig Geld:

Auf einem großen Gebiet von 130 x 160 Kilometern findet sich alles, was RadlerInnen brauchen: Routen, Bett+Bike-Betriebe, Sehenswürdigkeiten, Freizeitinformationen und vieles mehr sind im beiliegenden Begleitheft (mit wetterfester Schutzhülle!) ausführlich beschrieben.

Die ADFC-Regionalkarten

Die perfekten Radwanderkarten für den Tagesausflug und die Wochenendtour im Maßstab 1:50.000 oder 1:75.000.

Leicht lesbare Karten speziell für  RadfahrerInnen:

  • die einzigen Karten mit allen Radfernwegen
  • mit Straßennamen zur besseren Orientierung
  • mit Angaben zu Verkehrsbelastung und Oberflächenbeschaffenheit
  • mit vielfachen Geländeinformationen wie Steigungspfeilen, Höhenlinien, Höhenzahlen und Schummerung
  • die schönsten Radtouren empfohlen vom ADFC
  • mit allen fahrradtouristischen Informationen
  • von Radlern für Radler konzipiert

© ADFC Bayern 2018