Nachrichten für Mitglieder
spacer
spacer eNachrichten Juni 2022
In dieser Ausgabe
>   Radentscheid für ein Rad-Gesetz
>   Außendarstellung: Aus Rad-Gesetz wird Radentscheid
>   Informiert und gut vernetzt
>   Den ADFC unterstützen

Liebe ADFC-Mitglieder in Bayern,

in dieser E-Mail-Ausgabe unserer ADFC Bayern | Nachrichten für Mitglieder geht es heute ausschließlich um ein Thema. Wir als ADFC Bayern sind nach wie vor der Meinung, dass Bayern dringend ein Rad-Gesetz braucht, das endlich Zuständigkeiten, Standards und Ressourcen regelt und einen klaren Rahmen und Willen für die Radverkehrsförderung vorgibt. Denn ohne einen solchen Rahmen geht die Umsetzung viel zu langsam, denn alles muss überall und immer wieder von vorne diskutiert werden – leider oft ohne Ergebnis. Nachdem der bayerische Landtag am 10. März zwei Gesetzentwürfe für ein bayerisches Rad-Gesetz abgelehnt hat, ist der Unmut in der Fahrradszene groß. Im Herbst 2023 steht die nächste Landtagswahl an und wir haben nun gemeinsam mit einem breiten Bündnis ein Volksbegehren für ein Rad-Gesetz auf den Weg gebracht, den Radentscheid Bayern.

Alle bisher erschienenen Ausgaben unserer Mitgliedernachrichten, kurz NaMi genannt, sind im im Online-Archiv zu finden, das vorerst noch auf der alten Webseite des ADFC Bayern angelegt ist.

> Zum Archiv mit allen Ausgaben der Mitgliedernachrichten
Radentscheid für ein Rad-Gesetz


Foto: ADFC Bayern, Laura Ganswindt

Am 16. Juni startet die Unterschriftensammlung für einen bayernweiten Radentscheid. Das hat ein Bündnis aus Verbänden und Parteien zum Weltfahrradtag am 3. Juni 2022 publik gemacht. Das angestrebte Volksbegehren soll im Freistaat endlich den fehlenden Rahmen für eine echte Radverkehrsförderung schaffen.

Schon seit 2018 macht sich der ADFC Bayern stark für ein solches Radgesetz. Umfragen und die über 240.000 Unterschriften, die die Radentscheidbewegung für eine bessere und sichere Radinfrastruktur in elf bayerischen Städten gesammelt haben, belegen es: Die Menschen in Bayern wollen mehr Rad fahren und hierfür bessere Bedingungen haben. Nahezu alle kommunalen Radentscheide waren erfolgreich. Bei deren Umsetzung jedoch hapert es gewaltig. Es gibt zwar immer mehr Papier und Willensbekundungen oder sogar Stadtratsbeschlüsse, aber in der Realität verbessert sich die Situation im alltäglichen Radverkehr kaum und der Frust in der Radentscheidbewegung und unter den Radfahrenden ist sehr groß. Zeit also den Druck zu erhöhen!

Deshalb hat der ADFC Bayern zusammen mit anderen nun das Bündnis „Radentscheid Bayern“ gegründet. Ihm gehören neben dem ADFC der bayerische Landesverband des VerkehrsClubDeutschland (VCD) an sowie die elf kommunalen bayerischen Radentscheide (Augsburg, Bamberg, Bayreuth, Erlangen, Freising, München, Nürnberg, Neu-Ulm, Regensburg, Rosenheim, Würzburg). Unterstützt wird der Radentscheid Bayern vom BUND Naturschutz (BN) und  fünf bayerischen Landesverbänden politischer Parteien (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, SPD, ÖDP, DIE LINKE, Volt). Ziel ist ein Radgesetz für Bayern, das die Staatsregierung und Kommunen verpflichtet, umweltfreundliche Mobilität praktisch umzusetzen.

Jetzt selbst aktiv werden: Es gibt viele Möglichkeiten, in dieser wichtigen Phase auf dem Weg zu einem bayerischen Radgesetz dabei zu sein. Wir freuen uns, wenn Sie unter dem Motto RADFAIRKEHR FÜR ALLE – SEI DABEI! mit uns Unterschriften sammeln, Informationen weitergeben und vieles mehr. Ausführliche Infos zum Mitmachen auf radentscheid-bayern.de/mitmachen.

> radentscheid-bayern.de
spacer
spacer
Außendarstellung: Aus Rad-Gesetz wird Radentscheid

Wir als ADFC Bayern haben seit unserer Kampagne 2018 unsere Forderung nach einem Radgesetz für Bayern über die Website www.radgesetz-bayern.de kommuniziert, die auch weiterhin erreichbar bleibt, aber nicht weiter aktualisiert wird. Mit der Ankündigung des Volksbegehrens und der damit verbundenen Gründung eines breiteren Bündnisses für diesen Radentscheid ändert sich nun naturgemäß auch die Außendarstellung: Aus Rad-Gesetz wird Radentscheid. Die Information über die weitere Entwicklung erfolgt nun über die neue Website radentscheid-bayern.de sowie über folgende Social-Media-Kanäle:

Informiert und gut vernetzt
 
ADFC
Internetauftritt
ADFC Bayern
Internetauftritt
ADFC vor Ort
in Bayern
ADFC
bei Facebook
ADFC
bei Twitter
ADFC
bei Instagram
ADFC Bayern
bei Facebook
ADFC Bayern
bei Twitter
ADFC Bayern
bei Instagram

 

 

 

spacer
spacer

ADFC-Radtouren- und Veranstaltungsportal
Das bundesweite Portal touren-termine.adfc.de ist eine reichhaltige Fundgrube für die vielen Aktivitäten und Veranstaltungen, die der ADFC an vielen verschiedenen Orten in ganz Deutschland anbietet. Es gewährt über den eigenen Kreisverband hinaus Einblick, wo Demos stattfinden, Arbeitstreffen und Stammtische, wo es Vorträge, Kurse und Codier-Aktionen gibt und natürlich auch, welche geführten Radtouren aus dem reichhaltigen Tourenprogramm als nächstes anstehen. Bei der Suchfunktion lässt sich das Angebot über Ort, gewünschten Umkreis und Datum hinaus noch nach vielen weiteren Suchkriterien filtern und bei den Radtouren zusätzlich noch nach tourenspezifischen Kriterien. Eine Auswahl tagesaktueller Termine ist auch am Ende der Startseite auf bayern.adfc.de eingeblendet sowie unter Termine im Menüpunkt Aktuelles. Von dort lässt sich auch das ausführliche Termin- und Radtouren-Angebot mit nur einem Klick aufrufen.

Den ADFC unterstützen

Wir freuen uns über jede – auch noch so kleine – Spende!
Hier finden Sie alles, um online oder per eigener Überweisung an den ADFC Bayern zu spenden.

     

spacer
spacer

…Sie können dem ADFC aber auch Gutes tun ganz ohne eigene Kosten!

Wie das geht? Ganz einfach: Sie bestellen Bahn-Fahrkarten oder Tickets im Internet oder buchen dort eine Reise – regelmäßig oder auch nur gelegentlich? Dann können Sie bei derartigen Buchungen oder auch anderen Besorgungen dem ADFC eine Spende zukommen lassen, ohne dafür selbst Geld auszugeben. Das Prinzip dahinter ist simpel: Bei einer Online-Bestellung über das Charityportal Gooding.de profitiert der ADFC. Sie geben dort bei einem Onlineportal Ihrer Wahl (etwa der Deutschen Bahn oder den Hotelportalen HRS oder Booking.com) etwas in Auftrag; dessen Betreiber leitet dann einen Teil Ihres Rechnungsbetrages als Prämie an den ADFC weiter. Gooding sammelt diese Prämien und zahlt sie dann an den ADFC aus.

ADFC Bayern | Nachrichten für Mitglieder, eAusgabe Juni 2022
Herausgeber: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC), Landesverband Bayern e.V.,
Kardinal-Döpfner-Straße 8, 80333 München, Telefon: 089 - 909 00 25-0, Fax: 089 - 909 00 25-25,
E-Mail: mitglieder@adfc-bayern.de, Internet: bayern.adfc.de
Redaktion und Gestaltung: Traudl Schröder, PTS|Text Medien-Service, München, www.ptstext.de

Sie erhalten diese E-Mail als ADFC-Mitglied in Bayern, weil Sie Ihre E-Mail-Adresse dem ADFC zur Verfügung gestellt haben.

Abmelden   |   Impressum und Datenschutzerklärung